Grad ein wenig oft in den Medien

Gestern war medialer Grosskampftag: Am Morgen ein Radio-Interview zum BÜPF, am Nachmittag ein Dreh für 10vor10 zu einem ganz anderen Thema: den Forderungen der Grünen nach staatlichen Reparaturnormen und -abgaben. Typisch für die audiovisuellen Medien: Ein unverhältnismässiger Zeitaufwand für extrem wenig Sendezeit. Aber genau so typisch: Das Gespräch mit den Journalisten sorgt dafür, dass man mit seinen Botschaften den Beitrag mit prägen oder zumindest mit beeinflussen kann. Deshalb ist klar: Wenn die Radio und TV rufen: ich komme!

Das neue BÜPF auf SRF3

10vor10: Lieber entsorgen als reparieren

Conference meeting microphones on white background

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s