Zum "Werbewert" von redaktionellem Inhalt

Die wesentlichen Aussagen von mir zum Thema finden sich in diesem Interview.

Und so kam es dazu: Letzte Woche hat Blureport ein neues Dashboard aufgeschaltet, das mit der Messung der Medienrsonanz unter anderem auch den „Werbewert“ von redaktionellem Inhalt beziffert. Aufgrund meiner Reaktion auf Facebook erhielt ich die Gelegenheit, meine ablehnende Haltung zu dieser „Währungseinheit“ zu formulieren.

Denis Nordmann und sein Team machen übrigens ein sehr spannendes Produkt, dass sich jeder PR-Schaffende mal präsentieren lassen sollte (vor allem wenn er wie ich technik-affin ist). Neben ihrer technischen Kompetenz ist auch ihre soziale Kompetenz bemerkenswert: Sie machen in der PR-Community mit und pflegen den Dialog. Deshalb verstehen sie auch die Kundenbedürfnisse sehr gut (selbst wenn sie so unvernünftig sind wie die Forderung nach Ausweis des Werbewerts…).

Bluerep

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s