Binswanger will’s konkret

Joker

In seiner heutigen Kolumne im TA-Magazin weist Daniel Binswanger darauf hin, dass man dem Schweizer Volk bezüglich der Folgen des Atomausstiegs reinen Wein einschenken sollte (und weshalb dies aktuell wohl nicht geschieht). Er erwähnt auch die massiven Preiserhöhungen, die bei einem extremen Stromsparszenario den Konsumenten überbunden werden sollen, was an dieser Stelle bereits thematisiert wurde.

Was Binswanger allerdings übersieht: Erdgas heisst nicht zwingend Gaskombi-Kraftwerke, und sicher nicht prioritär. Wärmekraftkopplung (WKK) ermöglicht höhere Gesamtwirkungsgrade und ist deshalb zu bevorzugen. Der richtige Weg aus meiner Sicht:

  1. Überall wo es Wärme braucht (=Wärmesenken), soll auch Strom produziert werden. Stromproduzierende Heizungen und Brennstoffzellen lassen dies bis auf Ebene Einfamilienhaus zu.
  2. Ein WKK-Programm erhöht nicht nur die Stromproduktion, sondern ersetzt auch viele veraltete Heizanlagen (Heizöl und Erdgas) zu wirtschaftlich vernünftigen Bedingungen rasch und bringt die Heizungen auf einen sehr guten Stand bezüglich Emissionen und CO2.
  3. Die dann noch erforderlichen Gaskombi-Kraftwerke lassen sich zeitnah am Bedarf erstellen, so dass sie keine erneuerbaren Energien verdrängen. Sie eignen sich auch sehr gut, um Schwankungen beim Stromertrag aus Sonne und Wind auszugleichen.
  4. Das Szenario lässt sich im bestehenden Infrastruktur-Bestand relativ kostengünstig realisieren, da das Erdgas-Verteilnetz nicht zusätzlich ausgebaut werden muss.
  5. Die Zunahme der Zahl von WKK-Anlagen forciert auch die Anpassung der Stromnetze an dezentrale Einspeisungen, wie sie auch zunehmend für erneuerbare Energien erforderlich sind, um alle Potenziale verbrauchsnah ausschöpfen zu können.

Der Ausbau mit Erdgas lässt sich bezüglich Zeitpunkt und Ausmass so steuern, dass Fortschritte beim Sparen, bei der Effizienz und den Erneuerbaren laufend berücksichtigt werden können… und Rückschläge aufgefangen und Black-outs vermieden werden. Mit anderen Worten:

Erdgas ist der Joker des Atomausstiegs.

[Bildnachweis: opencliparts.org]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s